Rentenberatung MK

Sind Sie immer einen Schritt voraus!

"Entschuldige, es ist mein erster Ruhestand. Ich übe noch!"

Loriot (Vicco von Bülow)

Was Sie über die

Rente

wissen sollten

Rentenberatung

Das deutsche Rentenrecht ist ein kompliziertes, in Jahrzehnten gewachsenes Geflecht aus Gesetzen, Verfügungen, Rundschreiben und Bestimmungen. Als Laie ist es oftmals unmöglich, hier den Überblick zu behalten und die eigenen Ansprüche zu kennen.

So sollte beispielhaft jeder gesetzlich Rentenversicherte…

spätestens nach Vollendung seines 50. Lebensjahres eine Strategie für den Rest seines Erwerbslebens sowie den darauffolgenden Ruhestand entwickeln. Die unter dem Stichwort „Flexirente“ erfolgten Rechtsänderungen der letzten Jahre eröffnen jedem Einzelnen mannigfaltige Möglichkeiten, früher und/oder mit höheren Rentenansprüchen aus dem Erwerbsleben auszusteigen.

Als vom Oberlandesgericht Hamm registrierter Rentenberater vertrete ich Sie in Rentenangelegenheiten wie ein Rechtsanwalt und bin ich darauf spezialisiert, Ihre Interessen zu vertreten und durchzusetzen. Dabei bin ich unabhängig für Sie tätig, bewerte die Rechtslage Ihres Falles und werde Sie vor dem Sozialgericht vertreten, wenn es zum Prozess kommt.

Die Bedeutung der Rentenberater ist auch vom Deutschen Bundestag anerkannt:

„Die Rentenberater haben sich bei der Unübersichtlichkeit und der zunehmenden Bedeutung des Sozialversicherungsrechts im Rechtsleben – insbesondere auch bei der Kontrolle der Versicherungsanstalten – als unentbehrlich erwiesen.“

(Bundestagsdrucksache 8/4277)

Typische

Sorgen

zum Thema Rente

Sie stellen sich einige der folgenden Fragen?

  • Reicht meine Rente für einen sorgenfreien Ruhestand?
  • Wie kann ich meine gesetzlichen Rentenansprüche verbessern?
  • Ich kann nicht mehr voll arbeiten, kann ich schon einen Teil meiner Rente in Anspruch nehmen?
  • Ich bin schwer krank und mein Krankengeld/Arbeitslosengeld endet in absehbarer Zeit, kann ich eine Erwerbsminderungsrente in Anspruch nehmen?
  • Ich bin chronisch erkrankt und schwerbehindert, bringt mir das Vorteile bei der Rente?
  • Ich bin chronisch erkrankt und habe in Folge dessen hohe Ausgaben, kann ich diese Kosten geltend machen?
  • Wer kann mir sagen, ob die Rentenversicherung meine Leistungsanträge zu Recht abgelehnt hat?

Diese und ähnliche Fragen sorgen für ein unwohles Gefühl.
Deshalb ist es wichtig hier die richtigen Antworten zu bekommen.
Mein Job ist es, Ihnen diese Antworten zu liefern!

Meine

Leistungen

für Sie

Services
  • Antragstellung und Beratung in Rentenangelegenheiten
  • Durchsetzung von Rentenansprüchen
  • Rentenhochrechnungen
  • Rentengutachten
  • Prüfung von Rentenkonten
  • Prüfung von Rentenbescheiden
  • Kontenklärungen
  • Geltendmachung von rentenrechtlichen Zeiten
  • Beratung bei Rentenrückforderungen
  • Beratung bei Beitragsforderungen
  • Statusfeststellung bei Selbstständigen
  • Versicherungspflicht und Versicherungsfreiheit
  • Geringfügige Beschäftigungen
  • Prüfung von Verfahrensaussichten
  • Vertretung im Widerspruchsverfahren
  • Vertretung bei Klage vor dem Sozialgericht und Landessozialgericht
  • Krankengeld
  • Arbeitslosengeld
  • Verletztengeld
  • Vorgezogenen Altersrenten und Hinzuverdienst
  • Freiwillige Beitragszahlung zur Rentenversicherung
  • Gestaltung individueller Zusatzrenten, Entgeltumwandlung
  • Beratung für Vorruhestandsregelungen, Alterszeitvereinbarungen
  • Rentenversicherungspflicht der Pflegeperson
  • Hilfe bei Leistungen der Unfallversicherung (Arbeitsunfall, Berufskrankheit, Unfallrenten)
  • Anerkennung von Schwerbehinderung
  • Einstufungen und Ansprüche nach dem Fremdrentengesetz
  • Beratung Versorgungsausgleich im Scheidungsverfahren

Über mich

Björn Sip

Als Krankenkassenbetriebswirt bin ich seit 1983 im Sozialversicherungsrecht zuhause.

Nach meiner Ausbildung zum Sozialversicherungs-fachangestellten bei der Allgemeinen Ortskrankenkasse war ich dort zunächst als Kundenberater tätig.

Ab 1990 sammelte ich…

bei einer Innungskrankenkasse praktische Erfahrungen als Krankengeldfallmanager und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes. Dazu gehörte unter anderem die Unterstützung Betroffener bei

  • der Rentenantragsstellung
  • der Einleitung medizinischer oder beruflicher Rehabilitation sowie
  • der Erlangung des Schwerbehindertenstatus

Parallel bildete ich mich zum Krankenkassenbetriebswirt fort und war forthin in leitender Position als Gruppen- und Abteilungsleiter verantwortlich für das umfassende Versorgungsmanagement der Versicherten.

1998 wechselte ich als Fachdozent für Leistungsrecht zunächst an die Akademie der Innungskrankenkassen in Hagen und 2013 an die Akademie der Betriebskrankenkassen in Rotenburg an der Fulda.

Neben der reinen Lehre führe ich seit vielen Jahren Coachings von Mitarbeitern der gesetzlichen Krankenkassen durch.

Hier habe ich mich beginnend mit dem Jahr 2013 zunehmend auf das Recht der gesetzlichen Rentenversicherung fokussiert. Weiterhin gehören auch Geld- und Sachleistungen, Präventions- und Rehabilitationsleistungen der Krankenkassen, der Unfallversicherung und der sozialen Entschädigung sowie das Recht der Schwerbehinderung zu meiner fachlichen Kompetenz.

Über 35 Jahre Expertise in der Theorie und der Praxis des Sozialrechts ermöglichen es mir, viel Sachverstand und Lebenserfahrung in die Vertretung von Klienten einzubringen.

Daher ist mir die Durchsetzung Ihrer gesetzlichen Ansprüche ein persönliches Anliegen!

Sie haben Fragen zu Ihrer persönlichen Altersversorgung oder stellen eine Entscheidung des Leistungserbringers in Frage?

Schreiben Sie mir eine E-Mail